Lageplan Mühlenkraft e.V.

Anfahrt

Mühlenkraft e. V.
Die Adresse lautet:
Harnbach 1
91235 Hartenstein

Die Harnbacher Mühle liegt im Außenbereich der Gemeinde Hartenstein im Pegnitztal zwischen Rupprechtstegen und Enzendorf.

Adresse für Navigationsgeräte:
Hartenstein/Mittelfranken, Harnbach 1.

Zu Fuß, für Wanderer:

Die Mühle liegt an der Schnittstelle mehrere Wanderwege, insbesondere am Abzweig aus dem Pegnitztal, vorbei an der Griesmühle nach Treuf und zur Burg Hohenstein. 

Mit dem Zug, mit dem Fahrrad, mit dem Rollstuhl:

Einmal stündlich fährt vom Nürnberger Hauptbahnhof eine nahezu barrierefreie Regionalbahn (Zielbahnhof Neuhaus/Pegnitz) bis zum Bahnhof Rupprechtstegen (Fahrtzeit 50 Minuten). Für Rollstuhlbenutzer: Beim Ausstieg ist eine Stufe von ca. 10 Zentimetern abwärts einzuplanen. 
www.vgn.de oder www.bahn.de

  • Überqueren Sie die Bahnstrecke am Bahnübergang und gehen abwärts zur Staatsstraße.
  • Wenden Sie sich nach rechts, überqueren Sie die Pegnitz auf der Straßenbrücke, danach biegen Sie links ab in den Mühlenweg, der bis zum Senioren- und Pflegeheim am Ortsrand als Teerstraße ausgebaut ist, von dort als meist gut begeh- und befahrbarer Wander- und Radweg aus Mineralbeton.
  • Gesamtstrecke vom Bahnhof ca. 1,4 Km.

Der Pegnitztal-Radweg führt direkt durch das Gelände der Harnbacher Mühle. Für Benutzer von Rollfietsen, Handy-Bikes und Spezialdreirädern: Es gibt im Verlauf des gesamten Talweges mehrere Anstiege und Stellen mit unebenem oder lockerem Belag, die besondere Herausforderungen an das Fahrvermögen und die Kondition stellen – und an die der Begleiter, die möglichst dabei sein sollten.

Mit dem Auto von Nürnberg / von Berlin:

  • Fahren Sie auf der A9 bis zur Autobahnausfahrt Hormersdorf (Nürnberg ca. 35 Km, Berlin ca. 400 Km)
  • Vor dem Ortseingang Hormersdorf biegen Sie links Richtung Rupprechtstegen ab.
  • Nach ca. 7 Km erfolgt in Raitenberg eine steile Abfahrt ins Pegnitztal.
  • Dort biegen Sie scharf rechts ab.
  • Ca. 1 Km nach dem Ortsausgang folgt die Straße dem Tal nach links.
  • In dieser Kurve erscheint die Mühle auf der rechten Seite des Flusses an der Mündung eines Seitentales.

Nur wenige Parkmöglichkeiten gibt es direkt neben der Staatsstraße rechts an der Abzweigung zur Mühle. Nach etwa 50 Metern befindet sich links ein Wanderparkplatz. Falls Sie dort kein freies Plätzchen mehr finden, fahren Sie zurück nach Rupprechtstegen, parken am Bahnhof und spazieren zur Mühle.
Von Süden kommend (Hersbruck, Happurg, Hohenstadt) oder von Norden kommend (Pegnitz, Neuhaus, Velden) folgen sie der Staatsstraße im Pegnitztal bis in den Abschnitt zwischen Enzendorf (südlich) und Rupprechtstegen (nördlich der Mühle).
Bitte parken Sie keinesfalls in den Feuchtwiesen der Talaue und am Rand der Staatsstraße!

Für Bootsfahrer:

In Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde, dem Wasserwirtschaftsamt und den Fischereirechtlern aus Enzendorf beantragen wir die Ausnahmegenehmigung für den Bau einer Ausstiegsstelle, die in einer Änderung der Gemeingebrauchsregelung für die Pegnitz dauerhaft verankert werden soll. Baumaßnahmen sofort nach Genehmigung. Die Gemeingebrauchsregelung und die darin festgelegten Regeln bitten wir dringend zu befolgen: Wir sind alle nur Gäste am Fluss, nicht seine Bewohner.

Hier findet ihr alles wichtige über Kanufahren auf der Pegnitz.